Wir unterstützen. beraten. stärken. vermitteln.

Zuständigkeit und Aufgaben des Jobcenters Schwalm-Eder leiten sich aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II) - Grundsicherung für Arbeitsuchende ab.

Zu unserem gesetzlichen Auftrag gehört daher unter anderem

  • Sicherung des Lebensunterhaltes:
    Das »Arbeitslosengeld II („Grundsicherung für Arbeitsuchende“) unterstützt Menschen, deren finanzielle Mittel für die Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht ausreichen. In besonderen Lebenslagen wie z. B. in der »Schwangerschaft oder bei der Einrichtung der ersten eigenen Wohnung können Kundinnen und Kunden darüber hinaus weitere Unterstützung erhalten. Diese Anträge prüfen und bearbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer „Leistungsabteilung“. Unseren Kundinnen und Kunden steht für die Dauer des Leistungsbezug ein fester Ansprechpartner („Leistungssachbearbeiter/in“) zur Seite, mit dem sie sämtliche Fragen und Anliegen besprechen können. Er oder sie ist telefonisch und per E-Mail erreichbar. Die jeweilige persönliche Durchwahl ist unter dem zuständigen »Standort hinterlegt.
  • Hilfebedürftigkeit vermeiden, beseitigen, verkürzen oder verringern:
    Unser Ziel ist es, dass unsere Kundinnen und Kunden möglichst ohne staatliche Unterstützung auskommen. Diese sogenannte „Hilfebedürftigkeit“ möchten wir beispielsweise verkürzen, indem wir neuen Kundinnen und Kunden so früh wie möglich ein »Bewerbertraining im »ABC-Netzwerk anbieten. Bei der Suche nach einem Arbeitsplatz, durch den die Hilfebedürftigkeit beseitigt oder verringert wird, unterstützen die Kolleginnen und Kollegen aus der »Arbeitsvermittlung.
  • Erwerbsfähigkeit erhalten, verbessern, wiederherstellen:
    Gesundheitliche Probleme stehen einer Arbeitsaufnahme oder -beibehaltung oft im Weg: Die körperliche und seelische Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden zu fördern oder zu erhalten, ist daher ein wichtiges Ziel im Jobcenter Schwalm-Eder. Zusätzlich zu unseren Projekten wie „Auszeit für Gesundheit - rehapro“ oder „Fallmanagement“ bieten auch unsere Netzwerkpartner im Schwalm-Eder-Kreis Kundinnen und Kunden des Jobcenters Unterstützung und Beratung in gesundheitlichen Fragestellungen an.
  • Geschlechtsspezifischen Nachteilen entgegenwirken:
    Wir möchten, dass alle unsere Kundinnen und Kunden die gleichen Chancen haben, eine Arbeit aufzunehmen, um so für sich und ihre Familienangehörigen sorgen zu können. Hierbei unterstützt im Jobcenter unsere sogenannte „Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)“: Sie lädt beispielsweise zu Informationsveranstaltungen ein, um für bestimmte Themen zu sensibilisieren und ist in ein starkes Netzwerk aus weiteren Hilfs- und Unterstützungsangeboten eingebunden.
  • Eingliederung in Arbeit
    Wir ermöglichen unseren Kundinnen und Kunden etwa nach längerer Krankheit oder Arbeitslosigkeit, wieder vorsichtig Anschluss an die Arbeitswelt zu finden - etwa durch Probearbeiten, Praktika oder bei verschiedenen Projekten.