Angebote, Tipps & Hinweise

Nachfolgend sind zu verschiedenen Bereichen zusätzliche Unterstützungs- und Beratungsangebote zusammengefasst. Alle Links wurden sorgfältig recherchiert, dennoch besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität.

Mobilität
  • Mit dem Berechtigungsnachweis „Hessenpass mobil“ können Bürgergeldbeziehende ein Deutschland-Ticket für 31,- EUR pro Monat abonnieren. Diese Fahrkarte berechtigt zur Nutzung des ÖPNV (2. Klasse) in ganz Deutschland.
  • Wenn Sie beim Jobcenter Schwalm-Eder Bürgergeld beziehen, kann Ihnen auf Nachfrage die dafür erforderliche Bescheinigung ausgehändigt werden.
  • Das vergünstigte Deutschland-Ticket kann anschließend online z. B. über »abo.kvg.de bestellt werden. Beim Bestellvorgang muss der Berechtigungsnachweis („Hessenpass mobil“) hochgeladen werden.
  • Auch in einem »NVV-Kundenzentrum oder »NVV-Infopoint kann das Ticket bestellt werden. Dabei muss der Berechtigungsnachweis vorgelegt werden.
  • Bestellfrist ist immer der 10. des Monats vor Gültigkeitsbeginn.
Wohnen & Leben
  • „Wohnungscoach“ Dierk-Jens Lange (Tel. 05681 775-5004) gibt Tipps zur Wohnungssuche, vermittelt entsprechende Angebote und informiert darüber, was bei drohender Wohnungslosigkeit zu tun ist. Kundinnen und Kunden des Jobcenters können auch über ihre Arbeitsvermittlerin/ihren Arbeitsvermittler einen Termin bei »Herrn Lange vereinbaren. Die Beratung ist kostenlos.
  • Schon gewusst? Das Jobcenter Schwalm-Eder muss darauf achten, dass die Mietkosten und die Größe der Wohnung bestimmte Richtwerte nicht überschreiten. Eine Übersicht über die angemessenen Kosten der Unterkunft im Sinne des SGB II ist auf der Internetseite des »Schwalm-Eder-Kreises hinterlegt.
  • Im „EinLaden am Obertor“ (Obertorstr. 7, 34576 Homberg/Efze) gibt es neben gut erhaltener Secondhandbekleidung für alle Altersgruppen auch ein kleines Sortiment an Haushaltswaren und Elektrogeräten. Zeitgemäße Gebrauchtmöbel zu einem günstigen Preis bietet der Möbel-EinLaden in der Westheimer Straße 5, 34576 Homberg/Efze. Öffnungszeiten und weitere Informationen sind auf »www.einladen-am-obertor.de hinterlegt.
Energie
  • Die „Energie 2000 e.V.“ unterstützt mit einem kostenlosen »Stromsparcheck Haushalte mit geringem Einkommen dabei, Energiekosten zu sparen. Nach der kostenlosen Beratung erhält der Haushalt auch Stromsparartikel wie z. B. LED-Lampen, abschaltbare Steckdosenleisten oder wassersparende Duschköpfe kostenfrei dazu. Den Gutschein für das freiwillige Angebot erhalten Kundinnen und Kunden des Jobcenters Schwalm-Eder bei ihrem Arbeitsvermittler/ihrer Arbeitsvermittlerin.
Essen/Lebensmittel
  • Gute Lebensmittel zum kleinen Preis: Mit einer Kundenkarte für einen der »Tafelläden im Schwalm-Eder-Kreis können 14-tägig Lebensmittel gegen einen Eigenbeitrag von 2 Euro pro erwachsene Person abgeholt werden. Kundenkarten werden u. a. für Personen, die öffentliche Leistungen (z. B. Bürgergeld) beziehen, ausgestellt. Träger der Tafeln ist das Diakonische Werk des Kirchenkreises Schwalm-Eder.
Job & Bewerbung
  • „Job-Café – Eingliederung ins Berufsleben“ wird im gesamten Schwalm-Eder-Kreis durchgeführt. Es unterstützt Menschen aus allen Rechtskreisen bei der Integration in Ausbildung oder Arbeit. Angeboten werden Berufscoaching und Bewerbertraining sowie praktische Berufsorientierung (Vermittlung von Praktika). Weitere Informationen: »www.starthilfe-abv.de
  • Schon gewusst? Das sogenannte »Vermittlungsbudget kann Sie bei anfallenden Kosten rund um die Bewerbung und Jobsuche unterstützen. Über »jobcenter.digital können Sie den Antrag auf Förderung aus dem Vermittlungsbudget (VB) online stellen und dabei zum Beispiel Kostenvoranschläge, Preisauskünfte oder Ähnliches zusammen mit dem Antrag oder im Nachgang hochladen. Alternativ erhalten Sie entsprechende Vordrucke während der Öffnungszeiten in unseren Eingangszonen.
Gesundheit
  • Psychosoziale Beratung: Die Psychosozialen Beratungsstellen in Homberg/Efze, Fritzlar und Melsungen unterstützen Menschen mit psychischen Erkrankungen in schwierigen Lebenssituationen sowie deren Angehörige.
  • Kurberatung: Das AWO-Beratungszentrum Schwalm-Eder informiert und berät, wenn Sie eine Kur planen. Mehr dazu auf »www.awo-beratungszentrum.de.
  • Entspannung im neuen Jahr: Entdecken Sie zwischen dem 28. Februar 2024 und dem 20. März 2024 immer mittwochs von 9.30 bis 11 Uhr eine jeweils neue, wohltuende Entspannungsmethode. Die Kurseinheiten finden im Multifunktionsraum 5, Marktplatz 15, 34576 Homberg/Efze statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bei Daniela Schleicher (Tel. 0160 2351783 oder per E-Mail () erforderlich.
Aus- & Weiterbildung
  • Das Informationsportal »KURSNET der Bundesagentur für Arbeit ist Deutschlands umfangreichste Datenbank rund um das berufliche Vorwärtskommen. Das Angebot kann unter anderem nach Themen oder einem bestimmten Veranstaltungsort gefiltert werden und beinhaltet auch E-Learning-Angebote. Sie haben Interesse an einer speziellen Weiterbildung? Dann sprechen Sie mit Ihrer Arbeitsvermittlerin oder Ihrem Arbeitsvermittler über Ihre Pläne und die nächsten Schritte.

Pflege & Versorgung
  • Im Schwalm-Eder-Kreis kümmern sich sogenannte „Gemeindepfleger:innen“ darum, dass deren Bewohnerinnen und Bewohner möglichst lange mobil bleiben und gut versorgt zu Hause leben können. Dabei führen die Gemeinde:pflegerinnen selbst keine Pflegeleistungen durch, sondern vermitteln und kümmern sich allgemein um die Bedürfnisse der Menschen. Möglich macht dies das Land Hessen im Rahmen der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“. Weitere Informationen finden Sie auf »www.gesunder-sek-plus.de.

Integration
  • Die kostenfreie »Integreat App beinhaltet nützliche Informationen zur Orientierung und um sich im Schwalm-Eder-Kreis einzuleben. Sie ist in mehreren Sprachen erhältlich.
Migration
  • Die kostenfreie »Integreat App beinhaltet nützliche Informationen zur Orientierung und um sich im Schwalm-Eder-Kreis einzuleben. Sie ist in mehreren Sprachen erhältlich.
Finanzielle Sorgen
  • Die Gründe, warum Menschen in finanzielle Schwierigkeiten geraten, sind vielfältig. Die »Schuldnerberatung in Fritzlar mit den Außenstellen Neukirchen und Gudensberg berät Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises kostenlos bei finanziellen Problemen und zeigt Wege auf, die Schuldenproblematik zu lösen.
Notfälle
  • Klug für den Notfall vorsorgen: In der „Wichtigmappe“ kann man sich selbst und/oder den Angehörigen einen umfassenden Überblick über die wichtigsten persönlichen Unterlagen verschaffen - insbesondere für den Fall, dass die Hilfe anderer in Anspruch genommen werden muss. Mit klaren Anweisungen und allen nötigen Informationen kann man so sichergehen, dass in jeder Lebenslage die eigenen Wünsche berücksichtigt werden können. Herausgeber der Mappe ist das Hessische Ministerium für Soziales und Integration in Kooperation mit der Landesseniorenvertretung Hessen.
Partnerschaft, Sexualität, Familie
Rund ums Kind
Suchtberatung
  • Die »Beratungsstelle Sucht und Prävention berät und unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre, die Suchtmittel wie Alkohol und/oder Drogen missbräuchlich konsumieren oder abhängig sind, sowie Menschen jeden Alters, die von illegalen Drogen abhängig sind.
  • Die »Drogen- und Suchtberatung richtet sich an Menschen, die im Umgang mit legalen Suchtmitteln oder Verhaltenssüchten Probleme haben.


Bitte beachten Sie: Alle Links wurden sorgfältig recherchiert. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind jedoch ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.