Neu bei uns?

Sie wohnen im Schwalm-Eder-Kreis und benötigen nun zum ersten Mal Unterstützung durch das Jobcenter? Hier erfahren Sie, was Sie bei uns erwartet und was Sie als Neukundin/Neukunde bitte beachten sollten.

Schritt 1: Ermitteln Sie den für Sie zuständigen Standort.

Das Jobcenter Schwalm-Eder ist im Landkreis an vier Standorten vertreten: Ob wir in Homberg, Fritzlar, Melsungen oder Schwalmstadt für Sie zuständig sind, hängt mit Ihrem Wohnort zusammen. In unserem »Standortfinder können Sie Ihre PLZ und Ihren Wohnort auswählen und bekommen den für Sie zuständigen Standort angezeigt. Bei ersten oder allgemeinen Fragen helfen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen in der jeweiligen Eingangszone weiter. Diese sind montags, mittwochs und freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr, dienstags von 8.00 bis 14.30 Uhr und donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr gerne für Sie da.

Sie sind sich unsicher, ob Sie überhaupt bei uns richtig sind bzw. einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben? Als erste Anlaufstelle hilft Ihnen der »digitale Assistent, ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, mit einem Fragekatalog dabei, dies herauszufinden. Auch unsere Leistungssachbearbeitung informiert Sie gerne darüber, ob ein Anspruch auf Leistungen beim Jobcenter besteht und berät Sie in dieser Situation gegebenenfalls auch über »vorrangige Leistungen. Einen Termin für diese sogenannte „Leistungsberatung“ können Sie online auch über die »Jobcenter-App oder telefonisch bei den Kolleginnen und Kollegen des für Sie zuständigen »Standorts vereinbaren.

Schritt 2: Sie möchten/müssen zum ersten Mal finanzielle Leistungen beantragen?

Um Leistungen beantragen zu können, sind entsprechende Anträge notwendig: Diese finden Sie im Bereich »Geldleistungen verlinkt bzw. hinterlegt. Um Rückfragen zu vermeiden und den Antrag damit schnellstmöglich bearbeiten zu können, benötigen wir von Ihnen korrekte und aktuelle Angaben. Bitte beachten Sie: Auf bisherige Daten (z. B. wenn Sie zuvor von der Agentur für Arbeit betreut wurden) haben wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keinen Zugriff. Wie wir im Jobcenter Ihre Sozialdaten schützen, ist »hier für Sie zusammengefasst.

Schritt 3. Reichen Sie den Erstantrag bei uns ein - am besten persönlich.

Sie haben Ihren Antrag ausgefüllt, die erforderlichen Dokumente kopiert und möchten diesen nun einreichen? Wir empfehlen Ihnen, hierfür einen Termin an Ihrem »Standort zu vereinbaren. Dies geht auch ganz bequem online! Im Gespräch beantworten wir alle offenen Fragen und erläutern Ihnen, wie es nun für Sie weitergeht. Auch lernen wir Sie und Ihre bisherige Arbeits- und Berufserfahrung kennen und können Sie somit gezielt und schnellstmöglich zur Arbeitsaufnahme/Jobsuche beraten und unterstützen.

Sie haben schon einen Termin für die Antragsabgabe? Bitte beachten Sie, dass beim Betreten und im Gespräch ist eine FFP2-Maske zu tragen ist. Bitte desinfizieren Sie auch Ihre Hände an den bereitgestellten Desinfektionsmittelspendern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sie möchten den Antrag ohne vorherige persönliche Beratung abgeben? Dann erledigen Sie dies bitte über den Postweg.

Schritt 3. Reichen Sie den Erstantrag bei uns ein - am besten persönlich.

Sie haben Ihren Antrag ausgefüllt, die erforderlichen Dokumente kopiert und möchten diesen nun einreichen? Wir empfehlen Ihnen, hierfür einen Termin an Ihrem »Standort zu vereinbaren. Dies geht auch ganz bequem online! Im Gespräch beantworten wir alle offenen Fragen und erläutern Ihnen, wie es nun für Sie weitergeht. Auch lernen wir Sie und Ihre bisherige Arbeits- und Berufserfahrung kennen und können Sie somit gezielt und schnellstmöglich zur Arbeitsaufnahme/Jobsuche beraten und unterstützen. Sie möchten den Antrag ohne vorherige persönliche Beratung abgeben? Dann erledigen Sie dies bitte über den Postweg.

Schritt 4: Ihr Antrag wird nun geprüft und bearbeitet.

Sofern alle benötigten Unterlagen vorliegen, wird Ihr Antrag nun von der Leistungssachbearbeitung bearbeitet. Sobald der Prüfvorgang abgeschlossen ist, melden sich die Kolleginnen und Kollegen bei Ihnen zurück: Per Post erhalten Sie entweder einen sogenannten »Bewilligungsbescheid oder eine Aufforderung, benötigte Dokumente nachzureichen. Es kann auch vorkommen, dass wir Ihren Antrag ablehnen müssen - etwa, wenn Sie keinen gesetzlichen Anspruch auf finanzielle Unterstützung haben oder Sie bei anderen Stellen »vorrangig Unterstützung beantragen müssen.

Schritt 5: Wir beraten und stärken Sie ab dem ersten Tag.

Bei der persönlichen Antragsabgabe bekommen wir in der Regel einen ersten Eindruck von Ihnen und Ihrem Hintergrund: Sollten Sie voraussichtlich Arbeitslosengeld II erhalten und steht einer neuen Anstellung nichts entgegen, laden wir Sie daher zunächst zu unserem Bewerbertraining im »ABC-Netzwerk ein. Sie und weitere Neukundinnen und -kunden werden dort von unseren erfahrenen Coaches im Bewerbungsprozess unterstützt. Details, etwa zu den Veranstaltungszeiten, entnehmen Sie bitte Ihrer schriftlichen Einladung. Mehr zu unserem qualitätsgeprüften Bewerbertraining finden Sie auf der »Projektseite.

Schritt 6: Fragen? Probleme? Ihre persönlichen Ansprechpartner sind für Sie da!

Im Jobcenter stehen Ihnen während des gesamten Leistungsbezugs zwei persönliche Ansprechpartner zur Seite: Ihre Arbeitsvermittlerin (oder Ihr Arbeitsvermittler) unterstützt Sie dabei, wieder eine Arbeit zu finden. Er oder sie lädt Sie regelmäßig ein, um Ihre berufliche Situation mit Ihnen zu besprechen. Bei Fragen und Anliegen rund um unsere finanziellen Leistungen ist Ihr/e Leistungssachbearbeiter/in für Sie da. Sie erreichen Ihre Ansprechpartner direkt über die jeweilige telefonische Durchwahl. Diese finden Sie auf der entsprechenden »Standortseite.

Übrigens: Auch auf Ihrer Besucherkarte finden Sie Kontaktdaten und die Öffnungszeiten des für Sie zuständigen Standorts.  Unsere Eingangszonen händigen Ihnen die Karte bei Ihrem ersten Besuch aus und ergänzen vorab die individuelle BG-Nr., die Kunden-Nr. sowie die Telefonnummern der persönlichen Ansprechpartner. Wir empfehlen daher, die Karte mit den persönlichen Angaben stets griffbereit zu haben – so können unsere Mitarbeitende z. B. bei Anrufen schneller beraten und unterstützen.

Schritt 7: Profitieren Sie von unserem Netzwerk - und unseren Spezialisten.

Außer Ihren beiden persönlichen Ansprechpartnern aus der Arbeitsvermittlung und der Leistungssachbearbeitung sind auch unsere spezialisierten Kolleginnen und Kollegen gerne für Sie da: Die »Ausbildungsstellenvermittlung etwa unterstützt Sie, wenn Sie noch einen passenden Ausbildungsplatz suchen oder Sie die Zeit bis zum nächsten Ausbildungsjahr überbrücken möchten. Bei einer »Qualifizierungsberatung erfahren Sie, welche Aus- und Weiterbildungen Ihnen weiterhelfen könnten. Und in der sogenannten »Rucksackvermittlung gehen wir gezielt auf Arbeitgeber zu und bringen Sie und Unternehmen zusammen.

Schritt 8: Bringen Sie Vertrauen, Geduld und Verständnis mit.

Wir wollen Ihre finanzielle Sicherheit, Gesundheit und Ihre berufliche Integration: Bringen Sie daher etwas Geduld mit, wenn Sie uns z. B. einmal nicht sofort persönlich erreichen sollten. Haben Sie bitte auch Verständnis dafür, dass wir innerhalb unserer gesetzlichen Vorgaben manchmal auch unangenehme Entscheidungen treffen müssen.

In unseren »Erfolgsgeschichten erfahren Sie mehr darüber, wie eine vertrauensvolle, von Respekt geprägte Zusammenarbeit zum Erfolg geführt hat.

Neu bei uns: die Jobcenter-App!

Kennen Sie schon unsere Jobcenter-App? Damit können Sie ganz bequem Termine anfragen, Nachweise abfotografieren und hochladen oder Nachrichten mit uns austauschen. Die App kann ab sofort kostenfrei auf »play.google.com heruntergeladen werden und enthält auch Informationen in arabischer, bulgarischer und türkischer Sprache sowie auf farsi.

SMS-Erinnerungsservice

Ein weiteres Serviceangebot für unsere Kundinnen und Kunden: Sind Sie zu einem Gespräch eingeladen, erinnert Sie unser SMS-Service an den bevorstehenden Termin. Bitte sprechen Sie Ihre Arbeitsvermittlerin/Ihren Arbeitsvermittler an, wenn Sie den kostenfreien Service nutzen wollen oder Sie Ihr bisheriges Einverständnis hierfür widerrufen möchten.

Ankommen im Schwalm-Eder-Kreis

Sie sind neu im Schwalm-Eder-Kreis? Informationen zur Orientierung und um sich vor Ort einzuleben sind in 7 verschiedenen Sprachen in der »Integreat-App zusammengefasst.