Sie fragen - wir antworten

Im Bewerbungsprozess können zusätzliche Kosten, etwa für Fahrten zu Vorstellungsgesprächen, anfallen. Welche Kosten durch das Jobcenter übernommen werden können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Bitte beachten Sie: Entsprechende Anträge sind grundsätzlich vorab bei Ihrer Arbeitsvermittlerin/Ihrem Arbeitsvermittler einzureichen.

 

Ich habe ein Vorstellungsgespräch. Übernimmt das Jobcenter die Kosten für die Hin- und Rückfahrt?

Ja, sofern der Arbeitgeber ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass er die Fahrtkosten nicht übernimmt. Für die Kostenübernahme stelllen Sie Ihren Antrag bitte vor dem Termin bei Ihrem Arbeitsvermittler/Ihrer Arbeitsvermittlerin. Einen Vordruck können Sie hier herunterladen und diesen per Post oder eingescannt als E-Mail-Anhang einreichen. Für die Hin- und Rückfahrt mit dem privaten PKW erstatten wir Ihnen pro gefahrenen Kilometer 20 Cent, für die Erstattung von Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen wir Kopien der Tickets. Bitte beachten Sie, dass bei Zugfahrten nur die Kosten für Fahrten in der 2. Klasse und keine Kosten für Sitzplatzreservierungen übernommen werden.

Für ein Vorstellungsgespräch benötige ich ein neues Outfit. Unterstützt das Jobcenter mein Vorhaben?

Bitte besprechen Sie mit Ihrer Arbeitsvermittlerin/Ihrem Arbeitvermittler die aktuelle Situation. Sie können einen Antrag über das Vermittlungsbudget stellen. Gerne helfen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen hierbei weiter.

Ich benötige neue Bewerbungsfotos. Unterstützt das Jobcenter mein Vorhaben?

Ja, sofern Sie von uns Leistungen beziehen und Sie sich auf eine sozialversicherungspflichtige Stelle bewerben, kann das Jobcenter aus dem sogenannten "Vermittlungsbudget" diese Kosten übernehmen. Sprechen Sie gerne Ihre Arbeitsvermittlerin/Ihren Arbeitsvermittler an. Von ihr/ihm erhalten Sie auch Antragsvordrucke zur Kostenerstattung. Bitte beachten Sie, dass wir entsprechende Rechnungen als Nachweise benötigen.